Kinematik Konzepte

Kinematik und Antriebstechnik – optimal aufeinander abgestimmt

Wir unterstützen bei der Entwicklung anwendungsspezifischer Kinematikkonzepte, damit die eingesetzte Antriebstechnik die gewünschte Leistung erbringen kann.

Sei es ein Badewannenlift, ein Luxus-TV oder eine Fertigungsmaschine – wir testen beim Kunden vor Ort für eine Momentaufnahme in einer mobilen Messung oder für Dauerlauftests in unseren Räumen, inwieweit die Antriebstechnik mit den Anforderungen des Anwendungsfalls harmoniert. Das können Seriengeräte oder Prototypen sein. Dokumentiert wird, welche Kräfte wirken und wann es z.B. ungewollt zu einer zu frühen Abschaltung kommt. Unsere Ingenieure überlegen mit, wie sich Bewegungsabläufe und Antriebstechnik optimal aufeinander abstimmen lassen.

Einige Beispiele für verbesserte Kinematik

  • Um zu verhindern, dass bei großen kinetischen Massen die Getrieberäder zerstört werden, sollte der Motor nicht auf Block gefahren werden. Das lässt sich über eine Rampenansteuerung erreichen.
  • Je nach Anwendung bietet sich die Ansteuerung über eine Pulsweitenmodulation (PWM) an.
  • Manchmal hilft es auch schon, die Bewegungsabläufe des Gerätes ein wenig zu modifizieren. Dass sich z.B. ein Hubweg ein wenig verkürzen lässt oder ein gewichtserhöhender Überhang zur der Bewegungsachse reduziert wird. Das alles sind Lasten, die einen stärkeren Motor erfordern, der größer, lauter oder sogar teurer sein könnte.
  • Im Rahmen einer Gesamtlösung denken wir bis hin zum Bauraum mit, wenn z.B. spezielle Blechwinkel den Einbau, den Bewegungsablauf und die Wartbarkeit eines Antriebssystems erleichtern.

News

05.09.2018 | Motek 2018 – JBW demonstriert Elektromotore im Vergleich
Mehr »


26.04.2018 | ISO 9001 – Kundenumfrage gestartet
Mehr »


18.01.2018 | Einladung zur Messe FMB-Süd 7.-8. Feb. - Messe Augsburg
Mehr »


Alle News anzeigen


Kontakt

JBW GmbH
Jakob-Baumann-Straße 5
D-81249 München

Tel: +49 (89) 89 74 54 30
info@elektromotore.eu


Gewerbegemeinschaft